Fernwartung mit Fingerabdruck: Datensicherheit für Maschinen und Produktionsanlagen

Die Digitalisierung von Maschinen und Produktionsanlagen ermöglicht Fernwartungen – ein großer Vorteil sowohl für Maschinen- und Anlagenbauer als auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die Maschinen und Anlagen betreiben. Gibt es Störungen in der Produktion, musste das Wartungspersonal bisher in die Fabriken der KMU fahren, um vor Ort Testmessungen vorzunehmen. Dafür fehlen aber oft die geeigneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Maschinen- und Anlagenbauer sind dann auf den Außendienst von Wartungsfirmen angewiesen – und die KMU müssen warten. Deutlich schneller geht es, wenn sie Maschinendaten auf digitalem Wege direkt an die Maschinen- und Anlagenbauer schicken. Bisher profitieren aber noch deutlich zu wenige Unternehmen von diesen technischen Möglichkeiten, denn sie zweifeln an der Datensicherheit. Deswegen haben Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU dafür eine fälschungssichere Art der Datenspeicherung und -weitergabe entwickelt: Maschinenmessdaten erhalten einen Fingerbadruck, der sich nicht manipulieren lässt. …

Quelle / Link: Fernwartung mit Fingerabdruck: Datensicherheit für Maschinen und Produktionsanlagen

Beitrag teilen
Dieser Beitrag wurde unter Industrielle Fernwartung, IT-Sicherheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.