Von Ralf Keuper 

Die Fähigkeit, die richtigen Daten zur richtigen Zeit in ausreichender Qualität internen und/oder externen Empfängern zur Verfügung zu stellen, ist für Unternehmen, die in datenreichen Märkten agieren, unabdingbar.

Ziel einer Stärkung der Daten- und Informationskultur in Unternehmen ist letztlich, bessere Entscheidungen zu treffen[1]Why data culture matters – nicht mehr und nicht weniger. Allerdings ist der Weg bis dahin steinig. Eine bessere Datenkultur lässt sich nicht von Oben verordnen. Die ganze Entscheidungsarchitektur der Organisation muss sich wandeln.

Haim Mendelson und Johannes Ziegler sprechen in dem Zusammenhang von Organisationsintelligenz: “In Unternehmen mit hohem IQ gehören Informationen und Handlungsbefugnis zusammen: Die Ermächtigung, Entscheidungen zu treffen, geht Hand in Hand mit dem erforderlichen Wissen. Das Wissen oder die Information, die notwendig sind, um eine effektive Entscheidung zu treffen, können sich überall im Unternehmen befinden. Anders als Unternehmen mit …

References

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.