DATABLIC – Data Sharing Policies für öffentliche (deutsche) Forschungsförderer

Das Verbundprojekt DATABLIC ist Teil der BMBF-Fördermaßnahme „Forschung zu ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten (ELSA) der Digitalisierung, von Big Data und Künstlicher Intelligenz in der Gesundheitsforschung und -versorgung“. Ziel dieser Maßnahme ist es, die Auswirkungen der neuen Technologien auf Wissenschaft und Gesellschaft zu untersuchen und auf einen gesellschaftlich akzeptierten und verantworteten Rahmen für ihren Einsatz hinzuwirken.

Data Sharing, d.h. dass Wissenschaftler ihre Daten anderen Forschern frühzeitig zur Verfügung stellen, ist eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg biomedizinischer Forschung. Trotzdem ist das Teilen von Forschungsdaten noch nicht allgemeine Praxis. Das Projekt DATABLIC ist den ethischen und sozialempirischen Aspekten der Frage gewidmet, wie öffentliche (deutsche) Forschungsförderer ihre Richtlinien und Förderbedingungen gestalten können und sollten, damit die Wissenschaftler der von ihnen geförderten Forschungsprojekte frühzeitig und systematisch ihre Daten mit der Community teilen. Wie kann außerdem sichergestellt werden, dass die Roh- und Primärdaten sowie ausreichend Informationen über verwendete Analysetools und Methoden bereitgestellt werden? Denn dies ist eine Voraussetzung dafür, dass die Ergebnisse durch andere Wissenschaftler reproduziert werden können.

Ziel des Projektes ist die Erarbeitung von Best-Practice-Empfehlungen für (öffentliche) deutsche Forschungsförderer.

Quelle / Link: DATABLIC – Zuckerbrot und Peitsche? Data Sharing Policies für öffentliche (deutsche) Forschungsförderer

Beitrag teilen
Dieser Beitrag wurde unter Datenaustausch, Forschung abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.