Das BMVI stellt für die Umsetzung rund 7 Millionen Euro zur Verfügung. Inhaltlich umfasst das Projekt die drei Themenfelder »Standardisierter Datenaustausch zwischen den Stakeholdern der Luftfrachttransportkette mit Bezug zu nationalen und internationalen Initiativen« (z. B. eFTI und ONE Record), »Automatisierung von Disposition, Handling und Transport« und »Mehrwert durch KI-gestützte Optimierung und Prognosen«. Zu den Konsortialpartnern gehören neben den Flughäfen Köln, Frankfurt, Leipzig und München die Lufthansa Cargo AG, DB Schenker und die Sovereign Speed GmbH als Logistikdienstleister, sowie die CHI Deutschland Cargo Handling GmbH. Ebenso ist die LUG aircargo handling GmbH als erster assoziierter Partner beteiligt.

Quelle / Link: Digitales Testfeld Air Cargo soll Luftfracht digitalisieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.