A Review of Identity Methods of Internet of Things (IOT)

Von Ralf Keuper

Es gibt viele Methoden zur Identifizierung von Objekten, wie z. B. Radio Frequency Identification (RFID), Barcode/2D-Code, IP-Adresse und Electronic Product Codes (EPC). Die steigende Zahl von Objekten im IoT-Bereich erfordert jedoch verbesserte Identifikationsmethoden.

In dem Beitrag A Review of Identity Methods of Internet of Things (IOT) werden die bestehenden Identifizierungsmethoden für IoT erörtert und ein Überblick über die modernen Identifizierungsmethoden gegeben.

Das Identitätsmanagement im IoT umfasst grundsätzlich drei Parteien: den Benutzer, die Objektidentitäten und die Beziehungen. Die Identifikation für das IoT ist u.a. für die Adressierung der IoT-Objekte notwendig. Es existieren verschiedene Adressierungsmethoden für IoT-Objekte wie IPv4, IPv6- und 6LoWPAN-Adressen sowie viele frühere Identifizierungsmethoden wie Radio Frequency Identification (RFID), Bluetooth, Barcode/2D-Code, Near Field Communication (NFC), Elektronische Produktcodes (EPC) und IP-Adresse. Identifizierungsmethoden geben jedem Objekt innerhalb des Netzes eine eindeutige Identität.

Neuere Methoden für die Identifizierung von IoT-Objekten sind Device Fingerprinting, Machine Learning und Deep Learning.

Device…

Beitrag teilen
Dieser Beitrag wurde unter Identifizierung / Authentififzierung, IoT abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu A Review of Identity Methods of Internet of Things (IOT)

  1. Pingback: Blockchain-Netzwerke für IoT-Geräte #1 | Sicherer Datenaustausch in der Industrie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.