Cloud Manufacturing – Eine systematische Mappingstudie

Die Herstellungsindustrie ist durch die Globalisierung und Digitalisierung im Wandel. Dies führt dazu das Unternehmen traditionelle Herstellungsverfahren ändern müssen, um konkurrenzfähig bleiben zu können. Technologien wie Cloud Computing, Internet der Dinge und Virtualisierung erlauben die Einführung des neuen Paradigmas Cloud Manufacturing. Cloud Manuacturing erlaubt ein serviceorientiertes Herstellungsverfahren durch die Virtualisierung und Kapselung von Ressourcen und Kapazitäten. Dies führt dazu, dass Kollaborationspartner oder Konsumenten weltweit einfach auf Herstellungsressourcen zugreifen und ihr Wissen teilen können. Durch die Vorteile die Cloud Manufacturing bietet hat das Interesse seit der Einführung der Thematik zugenommen. Dies führt dazu, dass viele Studien in diesem Bereich veröffentlicht wurden. Da die Nutzung von verschiedenen Technologien in Cloud Manufacturing viele Teilaspekte beinhaltet, gibt es viele Forschungsthemen, die unterschiedlich ausgeprägt untersucht worden sind. Das Ziel dieser Arbeit ist den aktuellen Forschungsstand des Cloud Manufacturings aufzuzeigen, indem eine systematische Mappingstudie durchgeführt wird. Dabei erfolgt die Identifizierung aktueller Forschungsschwerpunkte und häufig auftretender Lösungsansätze. Zusätzlich wird die Publikationsflora in diesem Bereich untersucht, wodurch relevante Verlage, Fachzeitschriften, Beiträge und Autoren aufgezeigt werden. Des Weiteren erfolgt die Ermittlung der Forschung bekannten unzureichend untersuchten Cloud Manufacturing Aspekte.

Quelle / Link: Cloud Manufacturing – Eine systematische Mappingstudie

Beitrag teilen
Dieser Beitrag wurde unter Forschung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.