Handelspartnerverifizierung mit dem “Spherity Credentialing Service”

Mit der Markteinführung des Spherity Credentialing Service will Spherity den Standard für Compliance-Lösungen im Bereich der Handelspartnerverifizierung in pharmazeutischen Lieferketten setzen[1]The Solution for Trading Partners to Comply with U.S. DSCSA Requirements. Die Lösung sorgt für die Einhaltung des U.S. Drug Supply Chain Security Act (DSCSA).

Der Spherity Credentialing Service ermöglicht es den Akteuren der Lieferkette, in Echtzeit zu überprüfen, ob sie mit autorisierten Handelspartnern (ATP) Informationen austauschen, wie es die DSCSA-Anforderungen vorsehen. Das gilt auch dann, wenn noch keine direkte Geschäftsbeziehung besteht. Über die DSCSA-Konformität hinaus erhöht Spherity die Prozesseffizienz im Datenaustausch mit indirekten Geschäftspartnern durch die Vermeidung manueller und zeitaufwändiger Due-Diligence-Prozesse. Ab dem 27. November 2023 dürfen nur noch ATPs (autorisierte Handelspartner) Informationen in der US-amerikanischen pharmazeutischen Lieferkette austauschen.

Der genaue Ablauf wird in dem folgenden Video am Beispiel des Retourenprüfungsprozesses durchgespielt.

Der Spherity Credentialing Service integriert Legisym als Credential Issuer und setzt auf die ATP-Architektur auf. SAP[2]SAP Completes Pharmaceutical Industry Pilot to Improve Supply Chain Authenticity und rfxcel[3]rfxcel Adopts Open Credentialing Initiative (OCI) to meet DSCSA Authorized Trading Partner (ATP) requirements haben den Spherity Credentialing Service in ihre Verifikationslösungen integriert, um den Authorized Trading Partner (ATP) Status bei Produktverifizierungen eindeutig festzustellen. Ein Vorteil der Lösung sei, dass bestehende Retourenprüfungsprozesse durch das Hinzufügen des Credentialing-Service nicht beeinträchtigt werden. Die Nutzung des Credentialing-Service ist optional, damit die Kunden die Funktion im Laufe der Zeit hinzufügen können, ohne die bestehenden Prozesse zu stören.

Erster Anwender ist Novartis.

Um die Nutzung dezentraler digitaler Identitätstechnologien in der gesamten Branche voranzutreiben, ist Spherity der kürzlich gegründeten Open Credentialing Initiative (OCI) beigetreten. Diese strebt die Verbreitung Selbstbestimmter Digitaler Identitäten in Lieferketten an.

Zuerst erschienen auf Identity Economy

Beitrag teilen
Dieser Beitrag wurde unter Datenaustausch, Datenintegrität, Identifizierung / Authentififzierung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.