Pratt & Whitney schließt sich der Datenbrokering-Plattform von SITA an

Genf (27.04.22). Der Triebwerkshersteller Pratt & Whitney und der IT-Anbieter SITA haben eine Vereinbarung über die vollständige Abfrage und Verarbeitung von Flugdaten zur Unterstützung der vorausschauenden Wartung von Flugzeugtriebwerken unterzeichnet. Viele Fluggesellschaften werden von der neuen datengesteuerten Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen profitieren.

Schnell verfügbare und verwertbare Daten über die Leistung von Flugzeugen spielen eine entscheidende Rolle bei der kontinuierlichen Verbesserung des Betriebs von Fluggesellschaften. Die Cloud-basierte Datenvermittlungsplattform e-Aircraft® DataHub von SITA sammelt, transformiert und verteilt sämtliche Flugdaten, die von Hunderten von Sensoren am Flugzeug erfasst werden, die beispielsweise die Temperaturen und Drücke im Triebwerksteil messen. Diese Daten, die Pratt & Whitney zur Verfügung gestellt werden, erleichtern es Pratt & Whitney, seine EngineWise Insights Plus Dienste zur Überwachung des Triebwerkszustands für Fluggesellschaften anzubieten.

Pratt & Whitney, ein Geschäftsbereich der Raytheon Technologies Corp. und weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Wartung von Flugzeug- und Hubschraubertriebwerken, ist der erste Erstausrüster (OEM) in den USA, der sich dem e-Aircraft® DataHub von SITA für Big Data-Analysen anschließt.

Joe Sylvestro, Senior Vice President of Aftermarket & Sustainment Operations bei Pratt & Whitney, sagte: “Die Triebwerkswartung erstreckt sich über die gesamte Lebensdauer eines Triebwerks. Sobald ein Triebwerk hergestellt ist, ist es auf Pratt & Whitney und unsere Techniker angewiesen, um es bei Bedarf zu warten, zu reparieren und zu überholen. Durch die Zusammenarbeit mit Anbietern von Datenübertragungslösungen wie SITA können wir unsere Fähigkeit zur Erfassung vollständiger Flugdaten auf eine größere Anzahl von Flugzeugen ausweiten. So können noch mehr Kunden von der Expertise unserer Ingenieure und Techniker und den datengestützten Erkenntnissen profitieren, die zu einer proaktiven, vorbeugenden Wartung führen.”

Als neutrale und offene Plattform für den Datenaustausch in der Luftverkehrsbranche ermöglicht der e-Aircraft® DataHub von SITA einen sicheren und einfachen Datenaustausch zwischen Fluggesellschaften und ihren Betriebspartnern wie Pratt & Whitney. Durch die fortschrittliche Datenverarbeitung liefert die Plattform strukturierte, bereinigte, gefilterte, kohärente und konsistente Ausgabedaten für alle Fluggesellschaften und Flugzeugtypen, ohne dass die Flugzeugausrüstung ergänzt oder verändert werden muss.

Yann Cabaret, CEO, SITA FOR AIRCRAFT, sagte: “e-Aircraft® DataHub ist eine flottenübergreifende und hardwarefreie Lösung, die es Pratt & Whitney ermöglicht, Daten von praktisch jedem Flugzeug und jeder Fluggesellschaft auf der ganzen Welt abzurufen, während diese Fluggesellschaften die volle Kontrolle über ihre Daten behalten. Durch die einzigartige Datenbrokering-Plattform von SITA können Pratt & Whitney und die Fluggesellschaften effektiv zusammenarbeiten, um wertvolle, datengestützte Erkenntnisse zu gewinnen und ihre Dienstleistungen in allen Bereichen zu verbessern.”

Unter Einhaltung der höchsten Service-Levels und Industriestandards stellt die Plattform der richtigen Partei zur richtigen Zeit und von jedem Ort der Welt aus durchgängige Flugzeug- und Teileleistungsdaten zur Verfügung.

Quelle: Pratt & Whitney joins SITA’s data-brokering platform

Beitrag teilen
Dieser Beitrag wurde unter Datenaustausch, Datengetriebene Geschäftsmodelle, Industrielle Fernwartung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.