US-amerikanische Luftwaffe arbeitet an Blockchain-basierter Lösung für den sicheren Datenaustausch

Von Ralf Keuper

Zu den sensibelsten Einsatzfeldern des Datenaustauschs gehört sicherlich das Militär. Wenn hier Daten in die falschen Hände geraten oder verfälscht werden, kann das katastrophale Folgen haben. Einer der Gründe dafür, weshalb sich die Militärstrategen intensiv mit den Möglichkeiten des sicheren Datenaustauschs mittels Blockchain beschäftigen, wie aktuell die US Air Force[1]USAF Taps Constellation Network to Provide Blockchain Security for Data Sharing.

So hat die United States Air Force (USAF) das Blockchain-Protokoll Constellation Network mit der Entwicklung eines Datensicherheits-Frameworks beauftragt, das den sicheren Austausch von Missionsdaten über das Defense Transportation System (DTS) unterstützen soll. Laut der gemeinsamen Pressemitteilung wird Constellation Network sein intern entwickeltes Blockchain-Protokoll Hypergraph Transfer Protocol (HGTP) auf die digitale Infrastruktur des Militärs anwenden, um den Datenaustausch mit den kommerziellen Partnern zu unterstützen.

Constellation Network wird den Dienst in Zusammenarbeit mit der Kinnami Software Corporation anbieten, die bei der Entwicklung einer End-to-End-Datensicherheitslösung mit Blockchain-Verschlüsselung und verteiltem Datenmanagement geholfen hat. Diese infrastrukturellen Vorkehrungen werden dazu beitragen, die Cybersicherheitsanforderungen von Kerneinheiten der USAF wie dem 618 AOC und dem Air Mobility Command (AMC) zu verbessern.

Gemäß dem Vertrag mit der USAF wird das protokolleigene Token, DAG Token, zur Sicherung der Bandbreite im Netzwerk eingesetzt.

Beitrag teilen
Dieser Beitrag wurde unter Datenaustausch, DLT / Blockchain-Technologie abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.