Der deutsche Maschinenbau steht international gut da. Können die Maschinenbauer ihre Spitzenpostion unter den Bedingungen einer zunehmenden Vernetzung behaupten? Welche Szenarien sind möglich und was hat der Datenaustausch damit zu tun?

Die internationale Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte entwirft und bewertet vier mögliche Szenarien für den Maschinenbau in der DACH-Region bis zum Jahr 2030[1]Wachstumsmotor Maschinenbau Vier Szenarien für eine erfolgreiche Zukunft in 2030.

In dem vielversprechendsten Szenario A Fragile Paradise können die Maschinenbauer ihre Stellung als erste Ansprechpartner ihrer Kunden halten. Jedoch ist auch hier nicht alles eitel Sonnenschein, da die großen Technologiekonzerne und Plattformen die Maßstäbe bei der praktischen Nutzung von Datenströmen setzen und parallel an Technologien arbeiten, welche generische Maschinen mit hoher Flexibilität ermöglichen. Überdies sind Industrieplattformen dabei, den klassischen Vertrieb an den Rand zu drängen.

Im zweiten Szenario Sucess at the Price of Transformation können die Maschinenbauer aus Übersee in Sachen flexibler Maschinen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.