AWS vereinfacht Datenaustausch mit externen Clouds

Vor wenigen Tagen gab AWS die Erweiterung des Funktionsumfangs seines Dienstes DataSync bekannt. Damit ist der automatisierte Datenaustausch mit Google Cloud Storage und Azure Files möglich. Abgesichert wird der Datenaustausch über DataSync per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und Integritätsprüfung. Er kann über die AWS DataSync-Konsole, das AWS Command Line Interface (CLI) oder in AWS SDKs erstellte Tasks angestoßen werden werden[1]AWS vereinfacht Datenaustausch mit der Konkurrenz.

Beitrag teilen
Dieser Beitrag wurde unter Datenaustausch abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.