Emproof2 – Software in eingebetteten Systemen gegen Diebstahl, Einsicht und Verwendung durch Dritte schützen

Auf der Grundlage von Forschungsergebnissen an der Ruhr-Universität Bochum wurde eine Hochschulausgründung am Markt positioniert.

Bewährte Ansätze zum Schutz von Software werden mit neuen Methoden kombiniert, welche auf die Anforderungen eingebetteter Systeme ausgerichtet sind. Das Projektteam entwickelt Verschleierungsmechanismen, die sowohl das erforderliche Schutzniveau garantieren als auch bei beschränkten Ressourcen angewendet werden können. Die Mechanismen werden direkt auf den Mikrocontrollern umgesetzt und vermeiden somit Kosten für die Integration oder für zusätzliche Hardware.

Die anvisierte Lösung erlaubt es, beliebige Software durch Transformation zu schützen. Ziel des Projekts „Empoof2“ ist es, den technologischen Reifegrad der Lösung zu erhöhen. Umfangreiche Tests und Evaluationen im Industrieumfeld stellen Funktionsfähigkeit und Praxistauglichkeit sicher.

Quelle / Link: Emproof2 – Software in eingebetteten Systemen gegen Diebstahl, Einsicht und Verwendung durch Dritte schützen

Beitrag teilen
Dieser Beitrag wurde unter Datenintegrität, Forschung, IT-Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.