KI-Strategie der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB)

Im Zuge des fortschreitenden Einsatzes von KI-Verfahren erkennt die PTB einen steigenden Bedarf für die Bereitstellung qualitätsgesicherter, maschinennutzbarer Daten. Vergleichbar zu den international abgestimmten Normalen für physische Größen, wie z. B. Ur-Meter und Ur-Kilogramm, will die PTB als wesentlicher Vertrauensanker für Zukunftstechnologien in der Messtechnik auch für die digitale Welt Normale (z. B. „Goldstandards“ oder Referenzdatensätze) und Benchmarks entwickeln und diese über eine geeignete Infrastruktur der Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft bereitstellen. Diese digitalen Normale eröffnen dabei einerseits gänzlich neue Geschäftsfelder für die PTB und bilden andererseits das Rückgrat für wettbewerbsfähige technologische Innovationen bei Kundinnen und Kunden. Es ist das Bestreben der PTB, diese nationalen digitalen Normale international mit den 102 Mitglieds- und assoziierten Staaten der Meterkonvention sowie mit den Organisationen der internationalen Qualitätsinfrastruktur in führender Position abzustimmen.

Quelle / Link: KI-Strategie der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB)

Beitrag teilen
Dieser Beitrag wurde unter Datenintegrität, Forschung, Referenzarchitekturen, Standards abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.