Von Ralf Keuper

Die Finanzierung von Lieferketten gewinnt – nicht zuletzt aufgrund der aktuellen geopolitischen Spannungen und des Klimawandels – an Bedeutung.

Unterbrechungen der Lieferkette – von Vorschriften bis hin zu Unwettern infolge des Klimawandels, kriegerischen Ereignissen und globalen Pandemien – können kostspielig sein. Eine Umfrage im Jahr 2021 ergab, dass die meisten Supply-Chain-Manager ihre Lagerbestände für kritische Produkte erhöht haben. Etwa 55 Prozent gaben an, dass sie eine doppelte Beschaffung von Rohstoffen eingeführt haben. Handelsspannungen, COVID-19-Sperrungen und die Schließung des Suezkanals haben die Anforderungen an eine größere Widerstandsfähigkeit der Lieferketten erhöht[1]Ready or not, the supply chain transformation is underway.

Supply-Chain-Finance
Der Begriff Supply-Chain-Finance (auch als Supply-Chain-Finanzierung bezeichnet) wird als Teil oder Ergänzung des Supply-Chain-Managements (SCM) diskutiert. Supply-Chain-Finance ist die unte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.