Renault und Atos kooperieren bei der Datenerfassung und -analyse

Wie in Renault teams up with Atos on data gathering berichtet wird, haben sich der Automobilhersteller Renault und das Softwareunternehmen Atos zusammengetan, um im Rahmen einer “strategischen Zusammenarbeit” Daten zu sammeln und zu analysieren, die den Unternehmen der Branche helfen sollen, Kosten zu senken.

Renault und Atos erklärten, ihre Datenpartnerschaft werde es den Herstellern ermöglichen, Daten von Industrieanlagen in großem Umfang zu sammeln und zu strukturieren, um die operative Leistung und die Produktqualität zu verbessern.

Renault gab an, dass das Unternehmen bereits 80 Millionen Euro pro Jahr einspare und beabsichtige, diese Lösung bis 2023 in den verbleibenden 35 Werken einzusetzen und über 22.000 Geräte anzuschließen, um Einsparungen in Höhe von 200 Millionen Euro pro Jahr zu erzielen.

Renault und Atos sind auch Mitglieder von Catena-X[1]Atos tritt Catena-X bei, einem offenen, europaweiten Netzwerk, das auf der Gaia-X-Initiative basiert und den sicheren, unternehmensübergreifenden Datenaustausch in der Automobilindustrie ermöglichen soll.

Atos und Renault arbeiten daneben in der Software République, einem Ökosystem für Innovationen im Bereich der intelligenten Mobilität, zusammen[2]Atos, Renault und weitere gründen Software République.

Beitrag teilen
Dieser Beitrag wurde unter Datenaustausch, Datenökonomie abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.